Keuschhaltung des mannes sm erzählungen

Das hat mich damals sehr überrascht, da ich im Beruf und im Alltag eher derjenige bin, der den Ton angibt. Meine Herrin wollte dann, dass ich keusch lebe. Zuerst hat mir das sehr viel Angst gemacht, aber ich war auch neugierig und ich wollte ihren Willen erfüllen. Ähnliche Erfahrungen wie Sven machen immer mehr devote Männer, denn das Thema Keuschheit ist in den letzten Jahren in der Szene immer wichtiger geworden. Doch warum wollen Frauen, dass ihre Männer keusch leben? Aber dieses Gefühl allein erklärt nicht, warum ich ihn keusch halte.

Unser Alltag ist viel erotischer und sensibler geworden und ich fühle mich wahnsinnig begehrt und von ihm angehimmelt. Er ist verschmuster als früher und sehr viel aufmerksamer.

Er hilft zum Beispiel jetzt im Haushalt mit, das ist zwar nur eine Nebensache, aber es ist mir doch aufgefallen. Und ich liebe seine unterwürfigen Blicke, in denen immer die Hoffnung ist, dass ich ihn vielleicht doch erlöse.

Einerseits wird der Mann aufmerksamer und lieber, andererseits reagiert er auf kleine Zeichen viel stärker als früher. Das kann eine Hand auf einem Arm oder Oberschenkel sein oder die Erlaubnis, die Herrin küssen zu dürfen.

Er soll nie wissen, wann seine Herrin ihm Erregung oder sogar Sex und einen Orgasmus erlaubt. Er muss sich immer anstrengen, um das Wohlwollen der Herrin zu gewinnen.

Denn wenn sie sich zurückzieht oder ein klares Signal zum Aufhören gibt, dann wird das erotische Spiel nicht weiter fortgesetzt. Der Mann begibt sich also vollständig in die Hände seiner Herrin,die den Schlüssel zum Peniskäfig hält. Wichtig ist eine gute Verarbeitung, da man den Gürtel meist über längere Zeit trägt und es sonst zu Druckstellen oder Abschürfungen und Narbenbildungen kommen kann.

Die Materialien müssen aus hygienischen Gründen gut zu reinigen sein. Der Keuschheitsgürtel wird meist mit einem Ring an den Hoden befestigt und zusätzlich wird ein Rohr oder der Käfig aus Edelstahl, welche es in verschiedenen Längen gibt, über den Penis gezogen. Die beiden Teile werden dann meist durch ein Schloss verbunden. Dadurch wird eine Erektion und letztendlich auch der Orgasmus verhindert. Vielleicht machst du dir jetzt Sorgen, dass ein Peniskäfig bzw.

Keuschheitsgürtel für den Mann über längere Zeit gesundheitsschädlich sein könnte. So können Abschürfungen oder kleine Quetschungen vermieden werden.

Ich trage jetzt einen Peniskäfig. Unser Zeichen ist ihr Schmuck. Dieses Zeichen können wir auch viel besser in den Alltag integrieren. Wenn sie die Kette früh umlegt, bin ich den ganzen Tag in Gedanken bei ihr und hoffe, dass sie sie abends ablegt. Dieser kann nur durch einen Orgasmus gelöst werden.

Als ich das tat, hörte ich ein Klicken. Die anderen Damen sahen fasziniert zu und Sophie kicherte. Als alle Damen fertig waren rief meine Besitzerin Sophie zu sich und sprach: Sophie schwänzelte zu Ihnen herüber an den Tisch und hielt Ihnen die Schüssel hin. Jede der Damen spuckte dann in das Futter und drückte Ihre Zigarette darin aus.

Die Sissy kam auf mich zu, die Schüssel in der einen Hand, einen kleinen hölzernen Löffel in der anderen. Mit Entsetzen sah ich, wie der Löffel in die Schüssel eingetaucht wurde. Das Dienstmädchen hob den Löffel langsam empor und etwas vom Essen tropfte auf mein Gesicht.

Nicht in der Lage mich zu wehren schob 'sie' ihn in meinen Mund, welches mit einem weiteren Klick verbunden war und mich zwang, meinen Mund noch weiter zu öffnen. Ohne darauf zu warten, mich das schrecklich, klebrige Futter kauen zu lassen, wurde mir der beladene Löffel ein weiteres Mal in den Mund geschoben.

Dies wurde so lange wiederholt bis endlich die schrecklichen Abfälle aufgegessen und Lady M. Morgen wird es Sophies erste Aufgabe sein, alle deine Körperhaare zu entfernen und Ich meine alle sklave. Die Sissy kicherte wieder. Gott, wie ich diese rosafarbene, zimperliche Sissy hasste, aber was noch schlimmer für mich war, ich hatte 'ihr' zu gehorchen …viel schlimmer.

Ich setzte Mich an einen angrenzenden Tisch. Mein sklave stellte das Tablett vor Mir auf den Tisch und setzte sich auf seinen Platz zurück an den Nachbartisch. Ich nippte langsam an Meinem Kaffee und beobachtete Meinen sklaven, der den Kopf nach unten neigte und auf den Tisch starrte, so wie Ich es verlangte.

Beiläufig kaute Ich halb zwei der Pommes frites bevor Ich sie auf den Boden spuckte, direkt neben Meinen sklaven. Mein sklave beugte sich hinunter, nahm die beiden durchnässten Pommes frites und legte sie auf seinen Tisch. Wieder holte Mein sklave die zertretenen Pommes frites und Ich trat zwei oder drei Mal dagegen, während er versuchte, all die Überreste zusammenzukratzen.

Dieses wurde ein paar Mal wiederholt bis Ich meinen Kaffee getrunken hatte. Mein sklave sah verzweifelt aus als Ich aufstand und mit dem leeren Pappbecher ins Restaurant ging.

Ich kam von der Toilette zurück mit einem fast vollen Pappbecher. Ich konnte den Blick des Grauens in seinem nach unten gerichteten Gesicht sehen während Ich Mich setzte und ihn aufforderte, einen weiteren Kaffee zu holen. Inzwischen waren der Burger und die restlichen Pommes frites schön kalt.

Langsam sickerte es ein während ich die Zigarettenasche oben auf den Burger schnipste. Dann kam mehr Meiner Flüssigkeit zum Einsatz bis der Hamburger schön feucht war. Mein sklave gab ein leises Stöhnen von sich. Während dieser Zeit kamen ein paar Passanten vorbei und ein Mann sagte glatt: Er grinste, blickte flüchtig auf Meinen sklaven und ging.

Ich fragte Mich, ob er in irgendeiner Form eifersüchtig war? Wenn ja, was für eine verpasste Chance für ihn - Ich hätte es wirklich genossen zwei auf einmal zu demütigen! Natürlich habe Ich es ihm nicht besonders einfach gemacht, da der Burger fest unter Meinem Stiefel klebte. Jetzt konnte er vorsichtig den Burger von Meinem Absatz nehmen.

Mein sklave legte den kalten, nassen Burger auf den blanken Tisch. Er setzte sich wieder und Ich beobachtete, wie Mein sklave auf den mit Meinem Absatz in der Mitte sauber durchbohrten Burger starrte. Ich stand auf und trat darauf, als Ich Mich auf dem Weg zu seinem Tisch befand, um Mich gegenüber von Meinem sklaven zu setzen. Vor Meinem sklaven war nun ein Haufen zertretener Pommes frites, ein durchnässter Burger und ein halb voller Pappbecher mit Meiner köstlichen Flüssigkeit.

..

K8hamm aktfotos leipzig

Stolz schloss sie das winzige Schloss zu und steckte den Schlüssel in ihre Schürzentasche. Sie küsste mich auf die Nase und lächelte nur. Es begannen aufregende Tage, denn erstaunlicherweise regte sich mein Schwanz anfangs oft, doch mit der Zeit immer weniger. Und ich genoss es. Auf eine Art war dieses Spiel so wesentlich aufregender und unser Sexleben war plötzlich sehr rege, weil mich meine Schlüsselherrin, wie sie sich selbst nannte, plötzlich zu allen möglichen Zeiten zur Befriedigung ihrer Lust rief.

Sogar nachts weckte sie mich einmal und sagte: Als ich nach einer Woche doch langsam darum bat, mich aus der Keuschhaltung zu entlassen, sagte sie nur:. Wir durchlebten eine zügellose Nacht mit reichlich Sex und nach dem Duschen am nächsten Morgen sagte ich zu meiner geliebten Ehefrau und Schlüsselherrin:. Wie beim ersten Mal. Als ich nach einer Woche doch langsam darum bat, mich aus der Keuschhaltung zu entlassen, sagte sie nur: Wir durchlebten eine zügellose Nacht mit reichlich Sex und nach dem Duschen am nächsten Morgen sagte ich zu meiner geliebten Ehefrau und Schlüsselherrin: Lesbische Liebe rostet nicht Domina im sexy schwarzen Outfit.

Du musst nicht von Anfang an im Lack- und Lederoutfit seine Eier auspeitschen und ihn beschimpfen. Taste dich vorsichtig an deine neue Aufgabe heran.

Gib ihm Befehle und lass ihn gehorchen. Mit einem kleinen Klaps auf den Po oder einem leichten Ziehen an den Haaren kannst du sein Empfinden testen. Auf diese leichte Version des Dominierens stehen viel mehr Männer, als man zunächst denkt, auch ohne masochistische Veranlagungen.

Erforsche lustvoll den Körper deines Partners und bilde ihn langsam aber konsequent zu deinem Sklaven aus. Eine gute Kommunikation hilft dir dabei, dass sich dein Partner dir vollkommen ausliefert. Rede vorab mit deinem zukünftigen Sklaven darüber, was eure Wünsche und Vorstellungen sind.

Lege mit ihm eure Tabus und Grenzen fest. Lass ihn am besten über den Fetisch Fragebogen schriftlich notieren, welche Praktiken er als Sklave gerne ausprobieren möchte. Verabrede vorab auch ein Code-Wort oder Safe-Word , das dein Sklave benutzen könnte, um dir als Herrin zu signalisieren, falls es ihm doch zu weit geht. Ganz wichtig ist dann selbstverständlich umgehend aufzuhören, wenn er das verabredete Wort nutzt.

Gehe mit deinem Sklaven stets streng, aber einfühlsam um. Ziehe dazu am besten hohe Stiefel und ein Korsett an. Je nach Vorliebe kannst du dazu noch Strapse, Handschuhe und eine Peitsche oder Reitgerte kombinieren. Voila, dein Domina-Outfit ist perfekt. Besorge nach Belieben weitere anregende Accessoires.

Lass Dich einfach inspirieren und erweitere dein Repertoire mit der Zeit. Als nächstes sind die Rollen zu klären. Ob dann die Peitsche für die bessere Durchblutung eingesetzt wird oder der Sklave erniedrigende Aufgaben erledigen muss, kannst Du spielerisch variieren. Um komplett in die neue Rolle zu gelangen, kann neben der Anrede sehr hilfreich sein, sich komplett neue Namen zu geben.

Es besteht dann zwischen Euch auch kein Zweifel mehr, dass solange ihr das Rollenspiel spielt, ihr komplett in der identität der neuen Rolle seid, und nicht im alten ich. Kosenamen sind zu vermeiden, wählt besser fantasievolle Namen aus Literatur, Film oder Musik. Als Herrin lässt du dich so verwöhnen wie du es am liebsten hast. Ob du dafür ein Seil, Handschellen und Ketten oder einen weichen Seidenschal benutzt, bleibt dir überlassen.

Sei vorsichtig, dass die Blutzirkulation nicht abgebunden wird und lasse einen Gefesselten zur Sicherheit nicht allein. Um die Situation noch weiter anzuheizen, kannst du dem Mann die Augen verbinden.

Hat die junge Domina den Sklaven ganz unterer ihrer Kontrolle beginnt das eigentliche Spiel. Als Domina stellst du Aufgaben und Ziele, die der Sklave erfüllen muss und legst die Strafen fest, wenn sie nicht erfüllt werden. Gemeinerweise bestrafst du den Sklaven auch bei Erfüllung der Aufgaben, denn als echte Domina kannst Du immer neue Regeln nachträglich einführen.

Erst dies macht dich zur echten Domina und deinen Partner zum Sklaven. Willkürliche, nachträgliche Regeln und Bestrafungen müssen sein. Lass ihn um seine Bestrafung betteln und die Gertenhiebe zählen. Zählt er die Hiebe nicht ordentlich, wird die Strafe erhöht mehr unter Spanking Tipps.



...

Sie werden ständig weiterentwickelt und verbessert und haben jetzt mit dem CB eine neue Klasse erreicht. Garantierte Keuschheit bei hohem Tragekomfort vereint Sicherheit und Alltagstauglichkeit. Das neue Design ist im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen mit verbesserten und bequemeren Verbindungsringen ausgestattet und daher sehr einfach anzulegen und komfortabel zu tragen.

Der CD ist aus hochwertigem, hygenischem Polycarbonat oder chromfarbig bezogenem Polycarbonat hergestellt und daher extrem leicht und langlebig. Der Käfig kann hygienisch sauber gehalten werden. Der Schlitz an der Spitze erlaubt das Urinieren. Wir empfehlen, während des Tragens Silikon-basiertes Gleitmittel zu benutzen. Somit kann sich der Schwanz im Käfig angenehm bewegen!

Die Röhre ist 8,3 cm lang und hat einen Innendurchmesser von 3,5 cm. Zusätzlich werden 5 Ringe mit den Durchmessern 38, 41, 44, 47 und 50 mm geliefert sowie 4 Verbindungsstifte mit 4 Distanzstücken. Verschlossen wird der CB mit einem Schloss mit 1 Schlüssel. Nur für die Polycarbonat-Variante: In dieser Phase kann mit gezielten Reizen begonnen werden. Einzig der erlösende Orgasmus kann und sollte Dir immer noch vorenthalten werden.

Du wirst feststellen, dass Dich die Fixierung auf den eigenen Orgasmus mit der Zeit verlässt und Du eine eigene Erfüllung in der reinen Stimulation findest. Nach dieser Zeit ist es endlich geschafft. Die eigentliche Keuschhaltung beginnt. Du kannst den Keuschheitskäfig über mehrere Tage problemlos tragen und befindest Dich in der Hand der Keyholderin. In dieser Phase, welche auch den erhofften Endzustand darstellt, kann Dir die Keyholderin ganz nach Ihren Wünschen zwischendurch einen Orgasmus erlauben.

Dieser wird sich für Dich neu und ungewohnt anfühlen. Du ziehst nicht mehr die gleiche Erregung aus einem Orgasmus, wie es zuvor der Fall war. Es ist immer noch ein schönes Gefühl, wird aber von der Dominanz der Keyholderin dominiert.

Sie allein behält die Kontrolle über deine Ergüsse und kann diese gewähren und verweigern. Wenn Du eine solche Verantwortung übernimmst, so solltest Du vor allem in der ersten Zeit die Kontrolle vollständig übernehmen.

Nur so kannst Du verhindern, dass sich Dein Partner nicht heimlich befriedigt. Beim Anlegen und Ablegen des Keuschheitskäfigs solltest Du darüber hinaus den Partner stets auf Druckstellen oder wunde Bereiche hin untersuchen.

Dies ist wichtig, denn eine erzwungene Tragepause von längerer Dauer kann den Effekt der Keuschhaltung zunichtemachen. Ihr müsstet in diesem Fall beinahe wieder ganz von vorn beginnen.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Hey, ich wollte mich auf diesem Weg einfach einmal für diesen Ratgeber bedanken. Mein Mann und ich hatten bisher ein ziemlich ausgeglichenes und zufriedenstellendes Sexualleben. Doch irgendwie entwickelte sich in den letzten Jahren die Lust meines Mannes deutlich stärker als meine. Ich für meinen Teil war im Bett immer schon die dominantere gewesen, während mein Mann eher leicht masochistisch veranlagt war und sich mir im Bett gerne untergeordnet hat.

Es dauerte einige Wochen, bis wir uns einig waren, dass wir die Keuschhaltung einmal ausprobieren wollen. Also haben wir uns bei Euch einfach einmal einen passenden Keuschheitskäfig geholt und ihn probiert.

Das war in der Anfangszeit echt schwierig. War ich vorher von der Lust meines Partners oftmals überfordert, war nun ich es, die plötzlich ein Verlangen nach seinem besten Stück verspürte. Doch nach und nach schafften wir es, die Keuschhaltung weiter durchzuziehen. Klar gab es immer mal wieder kleinere Rückschläge, weil ich meine Lust selber nicht so kontrollieren konnte, wie ich es sollte.

Doch mittlerweile sind wir so weit, dass mein Mann absolut von mir keuschgehalten wird und nur noch zum Schuss kommt, wenn ich das erlaube. Letztens haben wir es sogar geschafft, dass mein Mann ohne eine Berührung seines besten Stückes zum Orgasmus gekommen ist. Auch wenn ich mir die Keuschhaltung nicht vorstellen konnte, ist sie eine optimale Lösung für uns. Mein Mann bleibt sexuell angespannt und geil, während ich die volle Kontrolle über seine Erlösung habe.

Selbst meine sexuellen Bedürfnisse sind in der Zeit der Keuschhaltung deutlich angestiegen. Ich habe mit meinem Mann den Ratgeber ausprobiert. Was soll ich sagen, es klappt hervorragend. Am Anfang war die Keuschhaltung für Ihn noch schwierig. Aber jetzt frisst er mir aus der Hand und ist ganz anhänglich geworden. Und er freut sich, wenn ich Ihm den Keuschheitskäfig abnehme und er seinen Schwanz in die Hand nehmen darf.

Er schaut dann immer so traurig: Der Ratgeber hat uns wirklich geholfen wie wir den richtigen Einstieg in die Keuschhaltung zu finden. Zur Zeit sind wir in der zweiten Woche der Enthaltsamkeit. Hey, ich wollte mich einfach mal für den Ratgeber bei Euch bedanken. Wir haben bereits viele Spielarten ausprobiert und sind auch schon in einem deutlich höheren Alter als die meisten der Kunden hier, wie ich schätzen würde.

Leider hat sich im Laufe der Jahre unser Sexualtrieb deutlich verändert und gegenteilig entwickelt. Während meine Lust in den letzten Jahren immer mehr abgenommen hat und ich viel mehr auf die psychische Komponente abfahre, ist bei meinem Mann die körperliche Lust noch immer ungebrochen.

Zum Glück haben wir schon früh erkannt, dass wir beide eine gewisse SM-Lust haben und ich eher aktiv und mein Mann eher passiv eingestellt sind. Ich habe einfach einmal versucht dem Ratgeber hier zu folgen und meinen Mann langsam aber sicher an die Keuschhaltung zu gewöhnen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten klappt das schon ganz gut.

Es steigert tatsächlich meine Lust, wenn ich sehe, wie einfach ich seine Lust kontrollieren kann. Wenn er sich selber befriedigen darf und ich ihm kurz vor dem Höhepunkt den Käfig anlege, dann ist das ein Wahnsinnsgefühl.

Manchmal steigert das dann so meine Lust, dass ich ihn ein paar Stunden schmoren lasse und mich dann selber um sein bestes Stück kümmere.

Er ist bei diesen seltenen Gelegenheiten sehr achtsam geworden und geht viel besser auf mich ein. Mein Mann und ich sind seit vielen Jahren verheiratet. Man sollte meinen, dass das Sexleben im Die Kitzelfolter ist auch als Tickling bekannt. Somit ist klar, der Fetisch kommt aus dem Er ist in Lila Gefesselt und geknebelt hockt er da.

Seine Muskeln sind angespannt. Er scheint erwartungsvoll zu Auch heute noch, oder sogar mehr als früher, ist Analsex für viele Paare und vor allem Frauen ein Tipps für den Einstieg in die Welt der Elektrostimulation. Möglichkeiten und Gefahren der Zur Kategorie Für Ihn. Zur Kategorie Für Sie.