Cuckolding sm onlineshop

cuckolding sm onlineshop

Leder ist das bevorzugte Material bei sm bondage, da es stabil hält, aber dabei nicht einschneidet und keine ungewollten Spuren hinterlässt. Und auch ganz konkrete SM Artikel mit gewünscht schmerzhaften Komponenten ist selbstverständlich lieferbar. Gerten und Klatschen lassen wir oftmals für den Einsatz am Menschen speziell fertigen.

Und auch eine breite Palette an mehrschwänzigen Peitschen, Floggern und Whips ist selbstverständlich zu haben. Lassen Sie sich in unserem Ladengeschäft oder über unseren bdsm online shop beraten. Wie intensiv, zart oder hart, sich ein Schlaginstrument anfühlt, liegt an der Art der verarbeiteten Riemen. Menge und Material sind dabei — im wahrsten Sinne des Wortes — ausschlaggebend. Einen wichtigen Bereich bei bdsm zubehör erfüllen wir mit Kliniksex und vielen Toys, die in das Thema Doktorspiele fallen.

Auch komplette Sets zu Katheterisierung, sowie Penis Plugs bieten wir an. Aber auch Klistierbeutel und Analduschen in allen Variationen fallen in den Bereich Kliniksex und sinnvolles Zubehör lustvoller Analspiele.

Schmuckplugs, Fuchsschwänze, Rosshaar-Plugs u. Kaum eine erotische Leidenschaft ist so vielfältig, wie bondage s m. Kaum eine bietet so viele Möglichkeit an Produkten und lustvollen Ideen zur Umsetzung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem bdsm online shop und bieten Ihnen in unserem bondage shop auf der Reeperbahn eine fast unerschöpfliche Auswahl an allen Themen rund um bondage fetisch und sm bondage. Zur Kategorie Love Toys. Accessoires Aphrodisiaka Körperkosmetik Massage. Bei einem Cuckold auch Cucki oder Cuck genannt handelt es sich um einen Mann in einer festen Beziehung, der Gefallen daran findet, seine Frau anderen Männern anzubieten.

Der Cuckold kann dabei sowohl dominant, als auch devot sein und auch am Liebesspiel teilnehmen. Eine devote Veranlagung in Kombination mit einer weiblich dominierten Beziehung Femdom ist aber eher die Regel. Nicht zu verwechseln ist das Cuckolding mit dem Wifesharing: Auch, wenn die Frau festere Bindungen und auch Gefühle für ihre Liebhaber entwickelt, steht der Beziehungspartner doch immer an erster Stelle.

Meine Partnerin nennt mich Weichweibling. Zu Weihnachten hat sie mir eine teure Echt-Langhaarperücke und einen Babydoll geschenkt und hat Sylvester mir ihren Freund vorgestellt. Sie sagt, dafür hätte ich ja jetzt Michaela, das bin ich selber mit Perücke und im Babydoll.

Ich darf mich im Badezimmer vor dem grossen Spiegel stundenlang betrachten in dieser Aufmachung und werde dann unglaublich geil. So verbringe ich die Zeit, wenn die Mami bei ihrem Freund ist. Neulich sind beide aber vorbeigekommen und ich durfte mich so zeigen. Mami sagt, so begreife ich die ganze Situation besser. Ihr Freund kann nicht begreifen, wie sie einen solchen Winzschwanz mal an sich heranlassen konnte.

Sie will mich auch ihren Freundinnen vorführen, darauf freue ich mich schon. Diese Beschreibung ist sehr interessant. Allerdings ist BDSM sowie auch demütigung zumindest bei uns nicht ewünscht. Die letzten beiden Abschnitte treffen auf uns dagegen voll zu.

Mein Mann möchte auch, dass ich mit anderen Männern schlafe. Für mich ist das unverständlich. Und sollte er mich weiter damit bedrängen, war es das. Wenn ich für andere Verständnis haben soll, dann habt für mich Verständnis, dass ich keins hab.

Leider wird of übersehen, dass es auch Cuckqueans gibt — also weibliche Cuckolds. Cuckqueans stehen darauf ihrem Partner mit einer anderen Frau zuzusehen. Das mangelhafte Peniswachstum und die Phimose wurden in meiner Kindheit zwar erkannt, aber nicht behandelt.

Zudem bin ich zwar eigentlich schlank, aber mit eher weiblichen Rundungen vor allem am Po und den Oberschenkeln ausgestattet. Immer wieder kamen Menschen auf die Idee, mich spontan Michaela zu nennen, obwohl diese mein biologisches Geschlecht kannten. Zudem bin ich sexuell sehr devot: Die Zuweisung der Rolle des Cuckolds ist für mich also nicht grausam, sondern eine Erlösung.

Wenn ich mich dann noch unbekleidet zeigen darf mit meinem weichen Körper mit dem Damenarsch und dem Reithosenspeck das Pipimännchen fast verdeckt ….

Cuckolding muss nicht zwangsläufig etwas mit Demütigung zu tun haben. Jahr, meine Frau hatte mehrere Männer und ist seit 2 Jahren mit einem Nigerianer zusammen, mit dem ich mich auch sehr gut verstehe. Auch ohne Demütigung ist es unerhört geil, wenn er da ist oder auch wir bei ihm. Demütigung würde dabei wahrscheinlich nur unsere doch recht tiefe Freundschaft zerstören. Bin seit 2 Jahren der Bull eines Cuckoldpaares,sie leben seit langem in einer sogenannten Fem-Dom-Beziehung und unser Cucki ist nicht nur seiner Eheherrin sondern auch mir völlig ergeben.

Das ist seine natürliche Veranlagung und er darf seinen Masochismus bei uns beiden voll ausleben. Trotz allem ist die Beziehung der beiden völlig intakt und meine Geliebte meint immer,sie hätte sich doch keinen besseren Mann aussuchen können als einen,der ihr völlig treu ergeben und total unterwürfig ist. Er tut alles für seine Eheherrin und liebt sie abgöttisch und sie braucht sich niemals Gedanken darüber zu machen,wie viele andere Frauen,ob er ihr wohl treu ist.

Er ist ihr einfach willenlos hörig. Insgesamt für alle Beteiligten eine sehr glückliche Konstellation ,jeder kommt auf seine Kosten,ohne dabei eine bestehende Ehe zu gefährden. Für die meisten mag das extrem klingen,aber wenn alle Beteiligten dabei glücklich sind ist doch alles in Ordnung.

Eine Ehe ist wohl eine Beziehung mit Gleichberechtigung. Hier ist der Mann — derjenige devot und masochischtisch veranlagt der sich vollkommen der Frau unterwirft.

Das ist keine Beziehung mehr auf Augenhöhe, dieser Mann ist auch kein Ehemann mehr, er ist ein Ehediener und seine Frau will ihn nicht verlassen, da die wirtschaftliche Versorgung durch ihn super ist. Dem Verlassen des Ehemännchens oder Ehedieners steht also die wirtschaftliche Versorgung und das Ausleben der dominanten Ader der Frau sowie ihre totalen Freiheiten sexuelle Freiheiten absolut im Weg.

Mag sein, dass jeder erhält was er will, aber von einer Ehe zu reden ist schon ein bisschen hart bzw. Mit meinem Pipimännchen kann ich meiner Eheherrin nicht auf Augenhöhe begegnen.

Glücklich bin ich, wenn ich mich ihr unbekleidet zeigen darf und sie ihre Empfindungen schildert. Köstlich auch, die Verachtung Ihrer Freundinnen und Liebhaber zu spüren und meinen Damenarsch versohlt zu bekommen.

Ich bin 23 und führe mit meiner 19 jährigen Freundin auch eine Cuckold-Beziehung. Ihr Lover ist mein 18 jähriger Cousin der extrem gut bestückt ist. Er hat mich schon seit jeher dominiert sogar als ich auf ihn früher aufpassen musste. Es war klar dass es mal so kommen wird. Ich liebe es zu sehen wie er meine Freundin in den siebten Himmel vögelt während ich dabei zusehe.

Ausserdem finde ich interessant was Michaela schreibt. Ich habe nämlich auch sehr weibliche Rundungen am Po und den Schenkeln. Wurde als kleiner Junge auch von andern Jungs immer Mädchen genannt und auch so behandelt. Und ich habe es insgeheim genossen. Ich denke da gibt es einen Zusammenhang. Wir sind einfach keine echten Männer. Da hast Du recht. Obwohl schlank bin ich doch unbekleidet vor allem unterhalb der Gürtellinie mit Unterhautfettgewebe gepolstert, wie man es eigentlich nur bei Frauen sieht.

Welch ein Unterschied zu den schlanken und virilen Liebhabern meiner Frau. Mit ihren lang baumelnden dicken Penissen, die erigiert sie in jeder denkbaren Stellung tief penetrieren können. Dabei ihre Bedüfnisse stundenlang erfüllen und sie mit multiplen Orgasmen zutiefst befriedigen.

Bei Aufnahmen im Kleinkindalter halten mich viele für ein Mädchen. Jedenfalls hat sie die Erzieherinnen im Kindergarten um Rat gefragt, da war ich so ungefähr 4 Jahre alt. Es gibt auch Nacktbilder von Strandurlauben, da fällt eine extreme rüsselförmige Vorhautverengung auf. So mit 10 Jahren wurde ich dick, nachden zuvor die Mandeln entfernt werden mussten.

Das Längenwachstum setzte erst mit 14 oder 15 ein, nur eine Länge wuchs nicht mit. Beim Sport sah ich auch, was meine Klassenkameraden schon hatten und ich nicht.

Das war nicht alles: Am Barren in der Grätsche und dann auf einem Holm sitzend wurden meine Rubens-Schenkel und mein barocker Popo besonders herausgestellt. Bei der Musterung für den Wehrdienst standen wir nackt in der Reihe.

Wieder war ich entsetzt: Niemand sah so aus wie ich. Überall baumelte es und einige zeigten sich wirklich als Hengste. Ich war unsäglich mit meinem dünnen Stummelchen. So geht es weiter: Schon früh auch im Kindesalter hatte ich Fantasien über mich als Mädchen, die mich erregten. Um nicht an meiner mangelnden Männlichkeit zu verzweifeln, nahm diese Gefühlslage immer mehr zu.

Als eigentlich biologisch männliches Wesen eine besondere devote Weiblichkeit zu entwickeln, mental und vom Erscheinungsbild, ist doch auch etwas besonderes. Alle meine Gedanken wollten und wollen sich um typisch weibliche Dinge drehen. Mit Eifer konsumierte und konsumiere ich Frauenzeitschriften. Ich fand dazu die passende Eheherrin, der ich allerdings finanziell auch einiges bieten kann. Natürlich haben wir getrennte Schlafzimmer.

Die Toiletten sind selbstverständlich getrennt. Die weibliche Garderobe und die Dessous für mich kaufen wir immer gemeinsam. Aus der Unterhaltung mit dem Verkaufspersonal wird schnell klar, das die Sachen für mich bestimmt sind. Zumal ich auch gerne im Geschäft anprobiere. Besonders köstlich ist es, wenn auch ihr Liebhaber mitkommt und die beiden Zärtlichkeiten austaschen und neckische Dinge sagen, während ich mich verzückt im Spiegel anschaue.

Machnmal darf ich im Paarzimmer beim Liebesspiel anwesend sein, wenn ich den Liebhaber schon länger kenne und dieser das duldelt. Sonst höre ich eben nebenan, wie es meiner Eheherrin guttut, vom grossen Schwanz genommen zu werden. Das ist oft noch aufregender! In meinem Zimmer habe ich eine Kommode mit einem dreiteiligen Frisierspiegel zum davorsetzen. Als besondere Belohnung werde ich dort von meiner Eheherrin frisiert, geschminkt, gekleidet, Ohrringe ,Kette! Das ganze Programm für mich.

Oder eine eingeweihte Freundin übernimmt diese Aufgabe. Diese betreut mich auch abends und nachts als Sitter, wenn meine Eheherrin ausgeht. Sie bekleidet mich mit dem Neglige für die Nacht und gestaltet meine Nachtfrisur. Ich möchte hier noch eine Analyse meines Therapeuten über die Wirkung der Feminisierung und des Cuckolding auf mich anfügen: Die übertriebene Feminisierung unterstreicht den Verzicht auf die maskuline Welt. Es wird dazu viel Aufwand betrieben.

Die schmalen Schultern frei und berüscht, riesige Schleifen, weite Gewänder für die weiblichen Rundungen. Die Frisur sitzt perfekt. Der körperlichen Eigenschaft des nicht entwickelten Genitals folgt die mentale Kastration.

Das ist folgerichtig und logisch. Die Penetration ist physisch und psychisch ausgeschlossen. Dafür wird der Spiegel vorgehalten. Die Welt der gesunden,natürlichen Sexualität wird kontemplativ erlebt. Der maskuline Liebhaber ist schon erschienen, die Weiblichkeit strebt ihm entgegen…. So konditioniert wird alles in neuer Lust empfunden, in der Lust, völlig unterworfen und so auch vorgeführt zu werden.

Die Züchtigung der nach eigenen Wünschen vollständig Emaskulierten mit extrem devoter Persönlichkeit, die nur noch in der weiblichen Form Michaela, sie, ihre angesprochen werden möchte. Sie hat sich von der extrem dominanten Eheherrin selber körperlich und mental sehr weich konditionieren lassen und ein eigenes System der Lustempfindung. Danke für die ausführliche Antwort. Kommt sowas in Frage? Und wie sieht es mit deinem Bartwuchs aus?

Bei mir ist es so dass ich auch sehr alt aussehe gegen jüngere. Jeder pubertierende Junge ist fast besser bestückt als ich. Ich bin nicht für Moralisterei, auch gibt es die Swinger Geschichten oder offene Beziehungen; wifesharer sind gekennzeichnet dadurch, dass die Partner mit anderen sexuelle aber keine tiefe emotionale Beziehungen haben, lieben tun sie nur den Partner — also okay bei gegenseitigem Einvernehmen.

Anders doch beim cuckolding: Sogenanntes Einvernehmen hin und her und der partner ist das wichtigst. Alles Show; sie hat nicht nur Sex mit anderen sondern baut mit denen eine echte Partnerschaft auf insbesondere wenn der Hausfreund einzieht.

...

Anal spielzeug nackte schwänze


cuckolding sm onlineshop

..

Wenn also alles glatt geht, funktioniert es so: Denn wer will schon 3 Wochen oder länger warten? Und hier die Artikel für die zur Zeit der Treuerabatt gilt.

Es ist nicht leicht zu beschreiben, was ihr auf diesen Seiten — das sind fast 1 kg — vorfindet. Saugt und reizt durch Impulse, deren Intensität in 12 Stufen per Knopfdruck regelbar sind. Aufsetzbarer Stimulator für die berührungslose Stimulation der Klitoris. Ladezeit bei komplett entladenem Gerät: Laufzeit bei mittlerer Stufe: Neu bei der Chrome Edition: Modernster aufladbarer Lithium Ionen Akku, 2 Stimulationsköpfe liegen bei: Reduziertes Ticket gilt nur für Abonnenten der Schlagzeilen Location: Signalwhip BB-Whips Da kann man es so richtig knallen lassen!

Känguruleder mit flexiblen Griff, auslaufend in den eingearbeiteten Cracker. Es gibt nur 1 festen Cuckold in meinem Privatleben! Mein Cuckold darf von Dir benutzt werden, wenn ich es gestatte und die Chemie auch stimmt.

Ich habe stets die Kontrolle, denn ich bin durch und durch eine Domina, professionell und privat! Ich gebe dazu nun auch Workshops für Paare! Jens ist in erster Line mein Partner! Wir leben das Cuckolding in unser Partnerschaft. Das Cuckolding kommt aus der privaten Szene, es ist etwas anderes als Wifesharing und die Cuckoldress ist auch keine Hotwife!! Wir bieten Cuckoldsessions unter gewissen Vorausetzungen im Studio mit an, allerdings bin und bleibe ich dort die klassische unberührbare Domina.

Meine Gäste bekommen es, er nicht. Was er bekommt entscheide ich allein. Da er bi und maso ist, beziehe ich ihn gern in Sessions ein, wenn die Chemie mit dem Gast absolut stimmt!

Sessions mit meinem Cuckold ganz exklusiv! Er ist extrem Maso und auch Bi, ich hingegen bin die klassische Domina, seine Herrin und Cuckoldress. Ich werde auch Dich an Deine Grenzen bringen und darüber hinnaus. Ich werde in Sessions immer unberührbar sein, denn ich verkörpere die klassische Dominanz! Mein Cuckold kommt nur mit Gästen in Kontakt, mit denen die Chemie absolut passt.

Dazu passiert alles nur safe! Hier geht es um keine abgedroschene Session "Ich habe bezahlt und jetzt erwarte ich das". Es steht im Vordergrund der Mensch. Ich entscheide wer was mit ihm und vor allem was machen darf, denn er ist nicht einfach nur mein Sub, sondern auch mein Cuckold und Partner! Er ist nicht einfach Sklave der jetzt für die Herrin dient, hier geht es um die Leidenschaften von der Cuckoldress und ihrem Cuckold.

Es ist nicht vergleichbar mit anderen Sessions. Cuckold-Halterin wird auch Cuckoldress genannt. Als Femdom und dominante Herrin hält sie sich neben dem Cuckold, einen oder mehrere Lover. Der Cuckold wird von der Cuckoldress geformt, erzogen, dominiert und gedemütigt, um ihn beim Cuckolding zu einem gefügigen Sub auszubilden, der oft auch zusätzlich keusch gehalten wird.

Als Herrin des Cuckolds hat sie es in der Hand, wie weit sie den Cucky an ihrer Sexualität teilhaben lässt. Er tat mir auch mit seiner lockeren, humvorvollen Art immer sehr gut, war nie fordernd.

April nachdem ich mich von meiner vorherigen Beziehung getrennt hatte, kam bei Jens und mir die Partnerschaft dazu. Zugegeben, wir waren Beide skeptisch, ob DAS gut geht.